Hallertauer Zeitung 25.08.2014

Matthias Niedermaier sensationell auf Platz vier

Bei "Bayerischer" der Schwimmer vorn dabei

Freude über die Topplatzierung bei dn "Bayerischen": Matthias Niedermaier mit Trainer und Mutter.

Mainburg. Matthias Niedermaier (15) von der Schwimmabteilung des TSV Mainburg holte sich sensationell den Vierten Platz bei den Bayerischen Meisterschaften. Damit ist der Pötzmeser auch neuer Inhaber des 35 Jahre alten Vereinsrekordes.
Durch Fleiß und Spezialtraining erreichte das Talent die Pflichtzeiten zur Teilnahme bei den Bayerischen Meisterschaften in Würzburg. Matthias reiste mit Trainer Edmund Brücklmaier am Vortag nach Würzburg an. Bereits um 8.00 Uhr am Sonntagmorgen begann das Einschwimmen. Matthias startete erst im zweiten Teil des Wettkampfes, so konnten die Mainburger bis dahin den Wettkampf beobachten und genießen.

Die gemeldete Zeit für ihn über 100 Meter Schmetterling war 1:08 Minuten und das bedeutete, dass er im letzten Drittel der 16 Teilnehmer seines Jahrgangs startete. Durch einen guten Start schwamm er bei den Ersten in seinen Lauf mit. Mit einer Wendezeit von 0:30,01 Minuten war er bereits 4 Sekunden schneller als seine Meldezeit, diesen Vorsprung hielt er bis ins Ziel und wurde sensationell Vierter seines Jahrgangs mit 1:04,26 Minuten.
Mit dieser Zeit konnte er auch den Vereinsrekord von Armin Sommerer von 1979 brechen. Die ganze Schwimmabteilung ist stolz auf diese tolle Leistung.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.